Parlamentarische Dialoge

 

Dialoge mit der Politik auf allen Ebenen!

Gesundheitspolitische Themen betreffen oft eine Vielzahl gesellschaftlicher Aspekte. Für uns ist es wichtig Themen zu identifizieren, für die es gesellschaftspolitischen Handlungsbedarf gibt. Dazu stehen wir in engem Kontakt mit Experten und Expertinnen und der Politik, um eine Plattform zu schaffen, auf der sich ausgetauscht und diskutiert werden kann.
 
 
Ein solches Thema ist Diabetesprävention & -versorgung in Deutschland.
 

Der Anteil der wegen Diabetes behandelten Personen liegt in Deutschland bei mindestens neun Prozent oder etwa sieben Millionen Menschen. In den vergangenen zwanzig Jahren hat die Prävalenz des behandelten Diabetes um rund 50 Prozent zugenommen. Die Behandlungs- und Folgekosten belaufen sich auf mindestens 3.500 Euro pro Jahr für einen Patienten. In mehreren nationalen Versorgungsleitlinien haben Fachgesellschaften und Ärzteverbände Leitlinien für Diagnostik, Therapie und Prävention von Komplikationen entwickelt. Die Volkskrankheit Diabetes ist mit ihren Herausforderungen jedoch eine Querschnittsaufgabe für alle gesellschaftlichen Teilbereiche. Der Umgang damit stellt Betroffene, Angehörige und Behandelnde in jeder Lebenslage vor die unterschiedlichsten Herausforderungen, die es zu bewältigen gilt.

Bundesländer in denen Parlamentarische Dialoge statt finden:

  • Schleswig-Holstein (seit 2011 insgesamt 6 Parlamentarische Dialoge)
  • Nordrhein-Westfalen (seit 2013 insgesamt 5 Parlamentarische Dialoge)
  • Bayern (seit 2013 insgesamt 3 Parlamentarische Dialoge inkl. Besuch des dänsichen Kronprinzenpaares 2015)
  • Hamburg (seit 2013 insgesamt 2 Parlamentarische Dialoge)
  • Niedersachsen (seit 2014 insgesamt 2 Parlamentarische Dialoge)
  • Baden-Württemberg (2015 erster Parlamentarischer Dialog)
  • Rheinland-Pfalz (2016 erster Parlamentarischer Dialog)